Zusatzartikel

Unterfränkische Erden

Unterfränkische Erden

 

Unterfränkische Premium Blumenerde

  • Gebrauchsfertiges Kultursubstrat mit organischen Langzeitdüngern
  • Optimal zum Ein- und Umtopfen aller Blüh- und Grünpflanzen drinnen und draußen
  • Naturschwarz – auch für die dekorative Grabpflege bestens geeignet.

 

Unterfränkische Premium Pflanzerde

  • Spezialerde für das Freiland im Pflanzbeet und Pflanzloch
  • Für kleinflächige Anwendungen im anspruchsvollen Hobbygarten
  • Besonders zum Pflanzen von nährstoffbedürftigen Stauden, Rosen, Erdbeeren und stark zehrendem Gemüse. 

 

Unterfränkische Balkon- und Kübelpflanzenerde

  • Blütenfülle und üppiges Wachstum für alle Pflanzen in Kübeln, Schalen und Kästen
  • Gebrauchsfertig mit hohem Anteil an Mineralbestandteilen für verbessertes Standvermögen der Gefäße und geringeren Gießaufwand.

 

Pflanzerde 2Qualitäts-Kompost

  • Der „Alleskönner“ zur Bodenverbesserung und Düngung im Garten
  • Belebt den Boden und ernährt die Pflanzen stetig und harmonisch (Ausnahme: Moorbeetpflanzen)
  • Aus der Region mit dem RAL-Gütezeichen

 

Unterfränkische Gartenerde - torffrei

  • Kostengünstiges Bodensubstrat für flächige Anwendung im Freiland
  • Besonders geeignet als Mutterbodenersatz nach Baumaßnahmen
  • Als Basis für die Raseneinsaat im Hobbygarten und für Neuanlagen
  • Gute Luft- und Wasserführung
  • Anwendungsfertig aufgedüngt, auf besonders nährstoffbedürftige Kulturen zugeschnitten
  • Trocken, daher jederzeit verarbeitbar, Unkrautfrei!

Unterfränkische Blumenerde

Mit der Wuchsformel aus der Natur:
Die stark torfreduzierte Premium Blumenerde aus unserer Region.
 
Unterfränkische Premium Blumenerde
wird auf Basis ausgewählter Naturstoffe und unterfränkischer Qualitätskomposte hergestellt. Die ausgewogene Mischung hochwertiger Bestandteile mit organischen Langzeitdüngern und der Wuchsformel aus der Natur sichert allen Pflanzenfreunden den Erfolg: traumhaft schöne Grün- und Blütenpflanzen.
 
Unterfränkische Premium Blumenerde
für ein gesundes Wachstum und optimales Gedeihen von Zimmer- und Terrassenpflanzen (mit Ausnahme von Moorbeetpflanzen). Aufgrund der naturdunklen Färbung ist sie auch für alle Anwendungszwecke bei der Grabpflege bestens geeignet.
 
Unterfränkische Premium Blumenerde
wird auf Basis ausgewählter unterfränkischer Qualitätskomposte hergestellt, die mit dem RAL-Gütezeichen 251 ausgezeichnet sind. Sie garantiert damit einen optimalen Nutzen für den Anwender, kombiniert mit den ökologischen Vorteilen des Torfersatzes.
 
Unterfränkische Premium Blumenerde
ist ein Produkt aus der Floratop®Markenreihe und wird regelmäßig und freiwillig überprüft.
 
Anwendungsbeispiele:
 
  • Gebrauchsfertige Blumenerde zur Pflanzung drinnen und draußen.

  • Eintopfen von Jungpflanzen.

  • Umtopfen von Zimmerpflanzen(gönnen Sie Ihren Pflanzen im Frühjahr neue Erde und einen größeren Topf), z. B.: Alpenveilchen, Drachenbaum, Fuchsie, Philodendron, Begonien, Efeu, Gummibaum, Schusterpalme, Birkenfeigen, Hibiskus, Grünlilie, Zimmerlinde

  • Bepflanzen von Pflanzschalen: Stiefmütterchen, Tulpen, Narzissen, Petunien, Fleißige Lieschen, Topfnelken.

  • Dekorative Gestaltung und Pflege von Gräbern für saisonale Wechselbepflanzung und zur dekorativen Abdeckung.

  • Abdecken empfindlicher Kulturen im Freiland: Rosen, Stauden, Kräuter.

 Blumenerde
Der Gärtnertipp:
  • Nachdüngung ab der 2. bis 4. Woche nach dem Pflanzen, je nach Kulturbedarf.

  • Nicht geeignet für Säure liebende Moorbeetpflanzen wie Rhododendren, Hortensien, Eriken oder Azaleen. Hierfür empfehlen wir die Unter-fränkische Moorbeeterde.

Unterfränkische Pflanzerde

Mit der Wuchsformel aus der Natur:
Premium Pflanzerde speziell für’s Freiland.

Unterfränkische Premium Pflanzerde
ermöglicht allen Neupflanzungen im Freiland einen optimalen Start. Durch ihren hohen Humusgehalt sorgt sie für eine sehr gute Wasserspeicherfähigkeit und Struktur. Der hohe Kompostanteil führt zu einer biologischen Belebung und sehr guten Nährstoffbevorratung des Bodens.

Unterfränkische Premium Pflanzerde
ist der ideale Pflanz- und Kulturboden für den anspruchsvollen Hobbygartenbau
und für hochwertige Arbeiten im Landschaftsbau.

Unterfränkische Premium Pflanzerde
wird auf Basis ausgewählter unterfränkischer Qualitätskomposte hergestellt, die mit dem RAL-Gütezeichen 251 ausgezeichnet sind. Sie garantiert damit einen optimalen Nutzen für den Anwender, kombiniert mit den ökologischen Vorteilen des Torfersatzes.

Unterfränkische Premium Pflanzerde
ist ein Produkt aus der Floratop®Markenreihe und wird regelmäßig und freiwillig überprüft.

Anwendungsbeispiele:

  • Pflanz- und Kulturboden im Hobbygarten- und Landschaftsbau.

  • Als Kulturboden für Kleingewächshäuser und Frühbeetkästen.

  • Als Pflanzlochsubstrat für die Neupflanzung besonders düngebedürftiger Nutz- und Zierpflanzen unvermischt anwenden, z. B. für Prachtstauden, Rosen, Kohl, Gurken, Chrysanthemen, Erdbeeren, Zucchini, Tomaten

Der Gärtnertipp:

  • Zur Neupflanzung wenig düngebedürftiger und salzempfindlicher Stauden und Gehölze: Unterfränkische Premium Pflanzerde vor der Pflanzung im Volumen-Verhältnis 1 : 1–2 mit dem anstehenden Boden mischen (z. B. mehrjährige Kräuter, Ziergehölze, Obstgehölze)

  • Zur flächigen Anwendung bei der Bodenverbesserung jährlich 2 bis 4 Liter pro qm aufbringen und in die obere Bodenschicht einharken oder einfräsen. Bei Neuanlagen oder einmaliger Anwendung können bis zu 10 Liter pro m2 in eine Bodenschicht von 10 bis 15 cm eingearbeitet werden.

  • Zum Mulchen/Anhäufeln soll Unterfränkische Premium Pflanzerde wegen der konzentrierten Wirkung nicht flächig, sondern nur im unmittelbaren Pflanzenbereich („Pflanzscheibe“) in einer Schichthöhe von 1 bis 2 cm angewendet werden.

  • Nicht für salzempfindliche Aussaaten (z.B. Salat, Möhren, Primeln) verwenden.

  • Für Aussaaten zusätzlich Anzuchterde in der Saatrille einsetzen und im Frühbeetkasten oder Kleingewächshaus 2 bis 3 cm Sand oder Boden auf die Unterfränkische Premium Pflanzerde aufschütten.

  • PflanzerdeNicht für Topfkulturen und Balkonkästen verwenden. Hierfür empfehlen wir die Unterfränkische Premium Blumenerde oder die Unterfränkische Balkon- und Kübelpflanzenerde.

  • Nicht geeignet für Säure liebende Moorbeetpflanzen wie Rhododendron, Hortensien, Eriken oder Azaleen. Hierfür empfehlen wir die Unterfränkische Moorbeeterde.

Unterfränkische Gartenerde

 
Das kostenkünstige Bodensubstrat
für die flächige Anwendung im Freiland,
besonders als Mutterbodenersatz
 
Unterfränkische Gartenerde
ist als Mutterbodenersatz eine mit allen Nährstoffen für das Pflanzenwachstum sehr gut versorgte, durchwurzelbare Bodenschicht. Als gebrauchsfertige Erde zur Freiland-anwendung ist sie in ihrer Eignung vor allen Dingen auf besonders nährsoffbedürftige, stark zehrende Kulturen zugeschnitten.
 
Unterfränkische Gartenerde
eignet sich besonders zum Auffüllen vorhandener Flächen und zum Ausgleichen von Unebenheiten im Gelände, als Mutterbodenersatz nach Baumaßnahmen und als Pflanzerde für Neuanlagen, auch für Raseneinsaaten im Hobbybereich.
 
Unterfränkische Gartenerde
ist optimal für Rekultivierungen und einfache vegetationstechnische Maßnahmen einsetzbar, sofern hierfür nicht nach DIN-Normen oder anderen Regelwerken/ Verordnungen anderweitig zusammengesetzte Böden, insbesondere spezielle Vegetationsschichten, verlangt werden.
 
Unterfränkische Gartenerde
wird nach guter fachlicher Praxis wie folgt angewendet: Bei Neuanlagen und Pflanzbeeten die Erde je nach Anwendungszweck 10 bis 30cm aufschütten und setzen lassen, bei Bedarf zuvor mit dem Unterboden verzahnen. Starke Verdichtungen, insbesondere durch Maschinen, vermeiden. Pflanzungen und Ansaaten durchdringend wässern, Rasen-einsaaten anwalzen und kontinuierlich feucht halten.
 
GartenerdeUnterfränkische Gartenerde
wird auf Basis ausgewählter unter-fränkischer Qualitätskomposte hergestellt, die mit dem RAL-Gütezeichen 251 ausgezeichnet sind. Sie garan- tiert damit einen optimalen Nutzen für den Anwender, kombiniert mit den ökologischen Vorteilen des Torfersatzes.
 
Düngung:
Wegen der voll ausreichenden Nährstoff-gehalte in der Unterfränkischen Garten- erde soll im Einbaujahr auf keinen Fall eine zusätzliche Grunddüngung mit Phosphor, Kalium, Magnesium und Kalzium erfolgen. Auch in den ersten Jahren nach dem Einbau ist in der Regel nur eine geringe bis gar keine Düngung in diesem Bereich erforderlich. Zur Absicherung empfehlen wir übliche Bodenanalysen.

Eine Düngung mit leicht löslichem Stickstoff ist im Einbaujahr meist nicht erforderlich. Bei einem längeren Zeitraum zwischen Einbau und Anpflanzung (d. h. eventuelle zwischenzeit­liche Stickstoffverlagerung) und/oder besonders stark zehrende Kulturen kann eine zusätzliche Stickstoffdüngung sinnvoll sein.

Liegt der Boden nach Einbau im Spätherbst/Winter über die Winterperiode ungeschützt bis zur Frühjahrspflanzung, so ist in der Regel eine unmittelbare Stickstoffaufdüngung zur Anpflanzung erforderlich, da während des Winterzeitraums vielfach der gesamte pflanzenverfügbare Stickstoff mit den Niederschlägen verlagert/ausgewaschen wurde. Zur Absicherung und Einholung einer Düngungsempfehlung ist in diesem Falle eine Bodenanalyse auf Nmin sinnvoll. Vor allem aus Umweltschutzgründen raten wir allerdings von einem Wintereinbau der Unterfränkischen Gartenerde ab.

Der Gärtnertipp:

Die verschiedenen Pflanzenarten stellen sehr unterschiedliche Ansprüche, besonders an die Düngung sowie an die Wasserspeicherfähigkeit und den Säuregrad (pH-Wert) einer Erde. Die Unterfränkische Gartenerde ist vor allem auf ein gutes Wachstum besonders nährstoff­bedürftiger und stark zehrender Kulturen abgestellt und stellt daher eine sehr „fette“ Erde dar. Damit auch weniger nährstoffbedürftige und salzempfindliche Pflanzen von Anfang an gut zur Entfaltung kommen, bitte auf folgendes achten:

  • Bei Ansaaten und bei Pflanzung besonders empfindlicher Kulturen empfehlen wir zusätzlich ein nährstoffabgemagertes Anzuchtsubstrat für die Saatrille bzw. das Pflanzloch zu verwenden.

  • Für Pflanzungen unterhalb 0,5 m Pflanztiefe (größere Sträucher/Bäume) empfehlen wir zusätzlich für die unterste Bodenschicht ein nährstoff- und humusabgemagertes Pflanzloch­substrat einzusetzen.

  • Für Moorbeetpflanzen (Säure liebende Kulturen, z. B. Erika, Rhododendren, Azaleen) sollte die Unterfränkische Gartenerde nicht verwendet werden. Hierfür empfehlen wir die Unterfränkische Moorbeeterde. Auch für Pflanzen in Balkonkästen, Kübeln und Gefäßen sollte dieses Produkt nicht eingesetzt werden. Hierfür empfehlen wir die Unterfränkische Balkon- und Kübelpflanzenerde.

  • Zur Pflanzung von Koniferen, die einen tieferen pH-Beich bevorzugen (ca. pH 5–6) empfehlen wir die auf einen höheren pH-Wert eingestellte Unterfränkische Gartenerde mit z.B. einem mäßig sauren Sandboden oder der Unterfränkischen Moorbeeterde zu verschneiden (je nach Anwendungszweck 1 Teil Unterfränkische Gartenerde auf 1 bis 2 Teile Unterfränkische Moorbeeterde/Sand).

Qualitäts-Kompost

Die Wuchsformel aus der Natur:
Bewährter Dünger und Bodenverbesserer
für das Freiland.


Unterfränkischer Qualitäts-Kompost
ernährt die Pflanzen stetig und harmonisch.

Unterfränkischer Qualitäts-Kompost
liefert dem Boden organische Substanz, erhöht das Wasserhalte-vermögen und schafft eine krümelige Bodenstruktur. Er wirkt durch seinen Kalkgehalt der Bodenversauerung entgegen.

Unterfränkischer Qualitäts-Kompost
steigert die biologische Bodenaktivität und trägt dazu bei, die Gesundheit von Boden und Pflanze zu verbessern.

Unterfränkischer Qualitäts-Kompost
stammt aus Unterfranken und ist mit dem RAL-Gütezeichen 251 Kompost ausgezeichnet. Er ist daher garantiert pflanzenverträglich und frei von Unkrautsamen.

Unterfränkischer Qualitäts-Kompost
ist ein Produkt aus der Floratop® Markenreihe und wird regelmäßig und freiwillig überprüft.

Anwendungsbeispiele:

  • Im Gemüsegarten und Ziergarten: ca. zwei Wochen vor Aussaat oder Pflanzung 2 - 3 l/m2 oberflächig einarbeiten.

  • Folgedüngungen: bis zu 10 l/m2 alle 5 Jahre bzw. 2 l/m2 jährlich.

  • Zur Frühjahrsdüngung von Rasenflächen empfehlen wir unsere Rasentop-Produkte: Sie bieten die vollständige Rasendüngung (inkl. Stickstoff) und Bodenpflege in Einem!

Der Gärtnertipp:

  • Unterfränkischer Qualitäts-Kompost ist ein organisches Düngemittel, das alle Haupt- undSpurennährstoffe in ausreichender Menge enthält. Nur der wichtige Nährstoff Stickstoff (N) muss zusätzlich gedüngt werden.

  • Ergänzungsdüngung mit reinem Stickstoff: Auf sehr humusreichen Böden bzw. bei langjähriger Kompostanwendung ist eine zusätzliche Düngung von 5 g N/m² (Schwachzehrer) bzw. 8 g N/m² (Starkzehrer) ausreichend (z. B. 20 bzw. 32 g/m² Unterfränkischer Spezialdünger). Auf sehr humusarmen bzw. sandigen Böden ist eine zusätzliche Düngung von 9 g N/m² (Schwachzehrer) bzw. 13 g N/m² (Starkzehrer) erforderlich (z.B. 33 bzw. 50 g/m² UnterfränkischerSpezialdünger). Dies sollte nicht auf einmal, sondern angepasst an die jeweilige Kultur in mehreren Düngergaben erfolgen.

  • Unterfränkischer Qualitäts-Kompost ist keine Blumenerde und aufgrund der hohen Nährstoffkonzentrationen nicht für das unvermischte Verfüllen von Blumentöpfen und Balkonkästen geeignet. Für diese Anwendungszwecke empfehlen wir die pflanzfertige Unterfränkische Blumenerde bzw. Balkon- und Kübelpflanzenerde.

  • Auch im Freiland dürfen Pflanzen nie in reinen, unvermischten Kompost gepflanzt werden, da die hohen Nährstoffgehalte zu „Wurzelverbrennungen“ führen können.

  • Stauden oder Gehölze benötigen für ein gutes Anwachsen eine ausreichende Größe des Pflanzloches (ca. zweifacher Durchmesser des Wurzelballens). Der Aushub wird mit max. 20 Vol.- % Kompost vermischt und das Pflanzloch mit dieser Mischung aufgefüllt.

  • KompostBei Pflanzgruben, die tiefer als 50 cm sind (z. B. für die Pflanzung von Obstbäumen) wird zum Auffüllen der unvermischte Bodenaushub aus der tieferen Bodenschicht verwendet und nur die oberen 50 cm mit dem Kompost-(Ober)Boden-Gemisch aufgefüllt.

  • Nicht geeignet für Säure liebende Moorbeetpflanzen wie Rhododendren, Eriken oder Azaleen. Hierfür empfehlen wir die Unterfränkische Moorbeeterde.

Unterfränkische Kübelpflanzenerde

Mit der Wuchsformel aus der Natur:
Die exklusive Spezialerde für alle Pflanzen
in Kübeln, Schalen, Kästen.


Unterfränkische Balkon- und Kübelpflanzenerde
ist eine professionelle Kombination organischer Naturstoffe mit mineralischen
Komponenten. Durch die Depotwirkung der organischen Langzeitdünger ist die
Nachdüngung reduziert. Das spart Geld!

Unterfränkische Balkon- und Kübelpflanzenerde
zeichnet sich durch eine erhöhte Wasserspeicherfähigkeit und Nährstoffnachlieferung im Vergleich zu oft verwendeten Gartenkomposten aus. Dadurch wird der Gieß- und Düngeaufwand vermindert. Gleichzeitig sichern die mineralischen Bestandteile eine bessere Standfestigkeit und geringere Umfallneigung von großvolumigen Kübelpflanzen.

Unterfränkische Balkon- und Kübelpflanzenerde
wird auf Basis ausgewählter unterfränkischer Qualitätskomposte hergestellt, die mit dem RAL-Gütezeichen 251 ausgezeichnet sind. Sie garantiert damit einen optimalen Nutzen für den Anwender, kombiniert mit den ökologischen Vorteilen des Torfersatzes.

Unterfränkische Balkon- und Kübelpflanzenerde
ist ein Produkt aus der Floratop®Markenreihe
und wird regelmäßig und freiwillig überprüft.

Anwendungsbeispiele:

  • Gebrauchsfertige Spezialerde für alle Pflanzen in Kübeln, Schalen und Kästen.

  • Direktes Eintopfen bzw. Umtopfen von Kübelpflanzen auf Balkon und Terrasse.

  • Bepflanzen Ihrer Balkonkästen und Schalen, für Geranien besonders geeignet!

KübelpflanzenerdeDer Gärtnertipp:

  • Nachdüngung nach Bedarf ab 1 – 2 Monaten nach dem Eintopfen (siehe Beispiele).

  • Nicht geeignet für Säure liebende Moorbeetpflanzen wie Rhododendron, Hortensien,

  • Eriken, Azaleen und Camelien. Hierfür empfehlen wir die Unterfränkische Moorbeeterde.

 

Die Ess Klasse

Routenplaner

Startadresse:

Kontakt

Helmstetter GmbH
Garten-Fachmarkt und Baumschule
Flurbereinigungsweg 3
D - 63868 Großwallstadt
 
 
Telefon: 06022 / 66 21 - 0
Telefax: 06022 / 66 21 - 45
 
 

Öffnungszeiten

Juni bis Februar
Montag - Freitag     8 bis 18 Uhr
Samstag                9 bis 14 Uhr
 
März/April/Mai
Montag - Freitag     8 bis 18 Uhr
Samstag                9 bis 15 Uhr
 

An Sonn- und Feiertagen von 11 bis 18 Uhr zum Spazierengehen geöffnet,

jedoch keine Beratung und kein Verkauf.

Garten-Newsletter


Zum Abonieren unseres Garten-Newsletters, füllen Sie bitten die folgenden Felder aus:


catchme refresh

Joomla Extensions powered by Joobi

Facebook

Facebook

besuchen Sie uns auch auf
Facebook

Veranstaltungen

Kirchweihmarkt - abgesagt -

am So, 27. September 2020

Hubertusmarkt

am So, 25. Oktober 2020

Weihnachtsbaumverkauf

vom Do, 26. November 2020 bis Do, 24. Dezember 2020